5 Krimiserien aus den 1960er Jahren, die es vor dem Vergessenwerden zu bewahren gilt

Anfang

Die Leute nörgeln über den deutschen TATORT, sind gelangweilt von dem fünften Spin-Off zu LAW & ORDER, feiern aber nach wie vor den JAG-Ableger NCIS und die CSI-Serien ab. Eine Krimiserie hat es heute nicht leicht: Immer Leichen, immer Aufklärung und ab und an ein Charakterwechsel. Und doch bestimmen die Krimis die Fernsehlandschaft. Und das schon seit es den Fernseher gibt. Wir blicken zurück auf den Ursprung und haben fünf Serien-Klassiker entdeckt, die sich auch noch sehen lassen können…

KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE! (1966-1973)
Viele Jahre bevor Tom Cruise als Ethan Hunt einer
MISSION: IMPOSSIBLE ausgesetzt war, gab es eine Gruppe von Agenten unter der Leitung von Daniel Briggs (bzw. Jim Phelps ab der zweiten Staffel) im Fernsehen, die die wahren Missions impossibles lösten. Von dieser Serie, die im Original MISSION: IMPOSSIBLE hieß und in Deutschland unter dem Namen KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE! lief, stammt der bekannte Soundtrack und der kultige Vorspann mit dem Streichholz. Die Lösung der Aufträge ist stets clever durchdacht und spannend. Und viele bekannte Schauspieler hatten dort immer wieder mal Gastauftritte, etwa Mr. Spock-Leonard Nimoy oder die erste Catwoman der Filmgeschichte Lee Meriwether. Und wie die meisten Serien aus der Zeit der 1960er Jahre ist KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE! manchmal richtig schön naiv.

Übrigens gab es in den 1980er Jahren eine Neuauflage der Serie mit teils den gleichen Schauspielern, die in Deutschland den Titel IN GEHEIMER MISSION hatte, aber leider nicht ganz an den Charme der frühen Folgen herankommen konnte.

Benjamin Wirtz

Hey, ich bin angehender Cineast, großer Kinofreund und interessiert an jeder Art von Filmen. Deshalb steht in meinem DVD-Regal Godard neben Besson, die „Alien“-Box neben der Truffaut-Box, „Saw“ neben „Frau ohne Gewissen“ und „Panzerkreuzer Potemkin“ neben „2-Headed-Shark-Attack".

Letzte Artikel von Benjamin Wirtz (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen