40 TAGE IN DER WÜSTE (2017)

Kinostart: 13.04.2017 | Regie: Rodrigo García

Kurzinhalt:
Jesus geht für 40 Tage in die Wüste, um fastend und betend nach Erleuchtung zu suchen. Dort wird er heimgesucht vom Teufel, der sein Vertrauen in Gott erschüttern will. Nach langen Wanderungen findet Jesus Aufnahme bei einer Familie. Der Vater ist dabei, für die Familie in der Wüste ein Haus zu bauen; allerdings trüben Spannungen zwischen Vater und Sohn das Zusammenleben, weil der Junge davon träumt, die Wildnis zu verlassen.

Jesus will der Familie helfen, indem er bei der Arbeit anpackt, ihre Sorgen und Wünsche hört und zwischen Vater und Sohn zu vermitteln versucht. Der Teufel macht daraus eine Bewährungsprobe, in der es nicht nur um das Schicksal der Familie, sondern auch um Jesus‘ Mission als Sohn Gottes geht.

40 TAGE IN DER WÜSTE von Regisseur und Drehbuchautor Rodrigo García erzählt von einer eher vergessenen, biblischen Geschichte über den Sohn Gottes. Schauspieler Ewan McGregor (T2 – TRAINSPOTTING; 2017/ BIG FISH; 2004) spielt Jesus und wird dadurch selbst zum Spielball einer höheren Macht, die ebenfalls von ihm dargestellt wird. So ambivalent (und vielleicht auch vielseitig) haben wir McGregor noch nie gesehen.

„Ich nehme die Figur Jesus und untersuche die menschliche Dimension seines Lebens”, erklärt Regisseur García. „Ich kann nicht wissen, wie sich das Göttliche anfühlt, also habe ich beschlossen, Jesus mit seinen inneren Konflikten und Problemen genauso zu behandeln wie eine gewöhnliche Person.”

Quelle: Pressematerial Tiberius Film 2017

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: