DIE BESTE ALLER WELTEN (2017)

Kinostart: 28.09.2017 | Regie: Adrian Goiginger

Kurzinhalt:
Adrian (Jeremy Miliker) erlebt eine Kindheit im außergewöhnlichen Milieu einer Drogenszene am Rand einer österreichischen Stadt, und mit einer Mutter Helga (Verena Altenberger) zwischen Fürsorglichkeit und Drogenrausch. Wenn er groß ist, möchte er Abenteurer werden. Trotz allem ist es für ihn eine behütete Kindheit, die beste aller Welten, bis sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren lässt. Helga weiß, sie muss clean werden, um ihren Sohn nicht für immer zu verlieren. Doch dazu muss sie ihre eigenen Dämonen besiegen…

DIE BESTE ALLER WELTEN von Adrian Goiginger basiert auf einer wahren Geschichte. Vielmehr hat der Regisseur sie selbst erlebt: „Der Tod meiner Mutter, die im Juli 2012 im Alter von 39 Jahren starb, war der Anlass für mich, einen Film über ihren Kampf gegen die Heroinsucht und über ihre Liebe zu mir zu machen. Sie schaffte es, trotz ihrer Abhängigkeit und auf sich allein gestellt, mir eine abenteuerliche, liebevolle Kindheit zu ermöglichen. Ein unglaublicher Kraftakt!“

Als Debütfilm hat sich Goiginger also ein sehr ernstes und persönliches Thema ausgewählt. Entsprechend ausdrucksstark und tief ist DIE BESTE ALLER WELTEN auch erzählt – den Eindruck macht jedenfalls der Trailer.

Quelle: Pressematerial Filmperlen 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: